Corona

Hier findet ihr alle Morgenrot-Artikel zum Thema Corona:

  • Falk Wagner, wonach strebt die SPD Bremen?
    Falk Wagner (31) wurde kürzlich auf dem Parteitag der SPD Bremen-Stadt als Vorsitzender bestätigt. Im Interview spricht er über die Pläne der Bremer SPD, die CDU ohne Merkel und die Besonderheiten eines Parteitages in der Corona-Pandemie.
  • Aber Bill Gates kontrolliert doch wirklich die WHO! – Wie begegnen wir den “Hygiene-Demos”
    Eine Verschwörungstheorie ist nicht falsch, weil ihre Einzelteile falsch sind, sondern weil sie die falschen Schlüsse aus realen materiellen (und ungerechten) Verhältnissen zieht. Sie ist falsch, weil sie falsche Erklärungen für reale und nachweisbare Dinge vorbringt und dabei auch immer ein politisches Ziel verfolgt, dass aus einer linken progressiven Position heraus abgelehnt und bekämpft werden muss.
  • Betriebe ohne Arbeit – als junger Mensch in die Kurzarbeit
    Viele junge Menschen trifft die Krise besonders hart, nach einer überschaubaren Zeit der Berufstätigkeit in die Kurzarbeit zu gehen ist für viele schwer. Ein Bericht aus eigener Erfahrung.
  • Interview: Plötzlich Corona – wie eine freiberufliche Künstlerin mit der Krise umgeht
    Im Interview mit Morgenrot spricht Insina Lüschen über die Corona-Pandemie, die Auswirkungen auf den Kulturbetrieb und eine Zukunft nach Corona.
  • Wenn Social Distancing nicht möglich ist
    Die Corona-Krise und die Lage von Geflüchteten in Bremen – Das Corona-Virus breitet sich in Europa und der ganzen Welt aus und dementsprechend sind gewaltige Einschränkungen für Bremens Bürger*innen entstanden. Doch ganz speziell: Wie sieht die jetzige Situation der Geflüchteten in Bremen aus?
  • Corona ist ein Existenzkampf für Beschäftigte und Selbstständige
    Der Kampf gegen das Corona-Virus hat weitgehende Einschnitte gebracht. Rund um die Welt steht das gesellschaftliche Leben still. Welche Konsequenzen hat das für Angestellte und Freiberufler? Persönliche Erfahrungen von Jenniffer Schöttker
  • Hoch mit dem Kurzarbeitergeld!
    Das Instrument des Kurzarbeitergelds (KuG) rettet momentan viele Menschen vor der Arbeitslosigkeit und ermöglicht ihnen nach der Corona-Krise ihre Arbeit wieder aufzunehmen. Der Lohnausfall wir von der Arbeitslosenversicherung aufgefangen und sichert so vielen Angestellten weiterhin ein akzeptables Auskommen. Jedoch nicht allen!
  • Einmalzahlungen reichen nicht aus – das BAföG muss jetzt ausgeweitet werden!
    Die aktuelle Corona Krise geht für viele Studierende mit finanziellen Unsicherheiten und Existenzängsten einher. Durch die flächendeckende Einführung der Kurzarbeit fällt es Eltern schwerer ihre Kinder zu unterstützen und viele Studierende sind mit Einkommensausfällen oder Kündigungen konfrontiert. Was wir brauchen ist ein BAföG, das auch wirklich existenzsichernd ist!